Einen Monat nachdem der Bundesrat das Förderprogramm SWEET (SWiss Energy research for the Energy Transition) verabschiedet hat (vgl. Energeiaplus-Beitrag), wurde der erste Meilenstein erreicht: Die Konsultationsphase ist abgeschlossen. In einer ersten Ausschreibung forderte das Bundesamt für Energie (BFE) Inputs für mögliche Forschungsthemen an, dies unter dem Leitthema «Integration erneuerbarer Energien in ein nachhaltiges und resilientes Schweizer Energiesystem».

Trotz der aktuell schwierigen Situation, die eine Koordination zwischen den möglichen Konsortialpartnern erschwert, haben Schweizer Energieforscherinnen und –forscher über 120 Vorschläge eingereicht. Für diese Leistung bedanken wir uns bei allen Mitwirkenden herzlich. Die Expertinnen und Experten des BFE werden nun in einem internen Prozess unter Berücksichtigung der eingegangenen Vorschläge die erste SWEET-Ausschreibung formulieren. Ziel ist diese im Juni 2020 zu lancieren, so dass die Konsortien Anfang 2021 die Arbeit an den ersten durch SWEET unterstützten Projekten aufnehmen können.

Rolf Schmitz, Leiter Energieforschung, BFE

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .