Archiv der Kategorie: Energieforschung

Digitalisierung in der Energie


Die zunehmende Digitalisierung bewirkt schon heute tiefgreifende Veränderungen. Paradebeispiele sind wohl Google, Uber oder AirBnB. Nicht verwunderlich ist daher, dass die Bundespräsidentin und Vorsteherin des Departements Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) einen Schwerpunkt für ihr Präsidialjahr 2017 auf das Thema „Digitalisierung“ gelegt hat. Insbesondere in dem noch „wenig digitalisierten“ Bereich der Energie werden sich ganz neue Möglichkeiten auftun oder sogar Disruptionen erfolgen. Die Energiewelt wird umkrempelt. Mit der Smart Grid Roadmap lieferte das BFE schon ein Navigationsinstrument von nationaler Bedeutung für die digitale Transformation der Netze. Digitalisierung in der Energie weiterlesen

Biomasse energetisch nutzen


Welche Biomassepotenziale gibt es in der Schweiz? Mit welchen innovativen Technologien kann man diese sinnvoll energetisch nutzen? Hofdünger wäre z.B. ein Kandidat, der noch Nutzungspotenzial hat. Doch sollen die Feststoffe abgetrennt und in einer Biogasanlage mitvergoren werden, oder ist ein zweistufiger Ansatz mit vorgeschalteter Hydrolyse besser geeignet? Biomasse energetisch nutzen weiterlesen

Die globale Herausforderung im Energiesektor


Das historische Übereinkommen von Paris hat das Ziel, die globale Reaktion auf die Herausforderung des menschengemachten Klimawandels zu stärken und die globale Erwärmung deutlich unter 2 °C gegenüber den vorindustriellen Temperaturen zu halten. Im November 2016 hatten bereits insgesamt 111 Staaten das Abkommen ratifiziert. Wie wird der Energiesektor auf diese grosse Aufgabe reagieren? Welche Rolle spielen global aktive Unternehmen, die Verwaltung, die Forschung? Die globale Herausforderung im Energiesektor weiterlesen

Digitalisierung der Energiebranche


Die Energieversorger in Deutschland sind schlecht auf die Digitalisierung vorbereitet. Zu diesem Schluss kommen die Experten des Beratungsunternehmens Oliver Wymann. Ende Januar präsentierte das Unternehmen anlässlich der 24. Handelsblatt-Jahrestagung in Berlin den so genannten Digitalisierungsindex EVU. Digitalisierung der Energiebranche weiterlesen

Schweizer Energieforschungszentren nutzen Synergien


An der Energiezukunft der Schweiz arbeiten acht interuniversitär vernetzte Energieforschungszentren: Die Swiss Competence Centers for Energy Research (SCCER). Jedes dieser Zentren wird mehr und mehr zu einem zentralen Know-how-Träger in seinem Fachgebiet. Nun bündeln sie ihre Kräfte zusätzlich und führen gemeinsame Projekte durch. Aus diesem Teamwork soll etwas entstehen, das mehr ergibt als die Summe seiner Einzelteile. Schweizer Energieforschungszentren nutzen Synergien weiterlesen

Quand j’achèterai mon courant à mon voisin


Mon smartphone se manifeste: aujourd’hui, mon lave-vaisselle fonctionne avec l’électricité du toit des Dupont, mes voisins du coin de la rue, que je leur ai directement achetée. Scénario futuriste ou réalité proche? Grâce à la technologie de la blockchain, les consomm’acteurs pourraient, au-delà de l’autoconsommation individuelle, vendre plus facilement et sans intermédiaire leur électricité directement à un autre consommateur. Quand j’achèterai mon courant à mon voisin weiterlesen

1. PV-Industrietag in Burgdorf


Rund 140 interessierte Fachleute aus der Schweizer Photovoltaik-Branche verfolgten kürzlich die Referate am 1. PV-Industrietag des PV-Labors der Berner Fachhochschule in Burgdorf. Die Veranstaltung wurde unterstützt vom Bundesamt für Energie (BFE) und dem Swiss Competence Energy Research Programm für zukünftige Stromnetze „SCCER-FURIES“, bei dem das PV-Labor wesentlich mitarbeitet. 1. PV-Industrietag in Burgdorf weiterlesen