Beiträge

?

Retrouvez le directeur de l’Office fédéral de l’énergie Benoît Revaz en vidéo. Dans celle-ci, il revient sur les défis qui se présentent à l’OFEN en 2018 dans le domaine de l’énergie.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
?

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
?

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
?

Alle Jahre wieder: Hier erfahren Sie, welche wichtigen Neuerungen in der Energiegesetzgebung per 1. Januar 2017 in Kraft treten. Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
?

En Suisse de nombreux projets en lien avec l’énergie sont en cours de réalisation ou même déjà terminés. Parmi ceux-ci seulement les plus importants sont généralement connus du public. Mais chaque projet compte. Chaque projet est un pas en avant vers un nouveau mode de production sans énergie nucléaire et de consommation mieux contrôlée. C’est pour cela que depuis janvier dernier l’Office fédéral de l’énergie propose à tout le monde de partager son projet et ses expériences sur la plateforme wattdor4all. Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
?

Herr Botschafter Lee*, welche Schwerpunkte setzt Ihr Land aktuell in der Energiepolitik?
Südkorea ist ein an natürlichen Ressourcen armes Land und stark von importierter Energie (96%) abhängig, und die Energieeinfuhren konzentrieren sich auf bestimmte Regionen wie den Nahost-Raum. In dieser Situation hat  Korea die Priorität auf die Sicherung stabiler Energieressourcen für ein nachhaltiges Wachstum gesetzt. Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
?

Comment l’électrification a-t-elle refaçonné le territoire de la Suisse occidentale ? Comment a-t-elle transformé les activités et le mode de vie des populations ? Comment l’équilibre entre l’intervention de l’homme et le respect de la nature a-t-il évolué au fil du temps ? C’est à ces questions et bien d’autres que répond l’ouvrage historique Paysages sous tension. Electricité et politique en Suisse occidentale, écrit par Messieurs François Walter, professeur honoraire à l’Université de Genève, Jean Steinauer, journaliste et historien, et Lorenzo Planzi, docteur en histoire contemporaine. Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
?

Am vergangenen Samstag, 21. November 2015, lud die ETH Zürich zum ETH-Tag und zu ihrem hundertsechzigsten Geburtstag. Die traditionelle Feier hat in den letzten Jahren durch die teils erfreulich klaren Worte der Schulleitung zu aktuellen politischen Themen wie auch durch die spannenden Präsentationen junger Forschenden an Attraktivität gewonnen. Die Schule verbarrikadiert sich nicht im Elfenbeinturm sondern ist Teil der Gesellschaft, spricht Chancen und Probleme an, zeigt aber auch ihre Stärken sowie Ambitionen auf. Sie hilft mit, Fragestellungen grundsätzlich anzugehen sowie spannende innovative Lösungen für den Alltag und den Markt zu entwickeln. Präsident Lino Guzzella hält wenig von Hochschul-Rankings, er will unabhängig davon einen ETH-Spirit prägen, in welchem Spitzenleistungen möglich und beinahe alltäglich sind. Rektorin Sarah Springman stellte in ihrer Begrüssung den Bezug zwischen dem Bau des ersten Gotthardtunnels und der Entwicklung des Bauingenieurwesens her. Sie beendete ihre Ausführungen mit einer eigentlichen Liebeserklärung an die Schweiz. Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
?

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
?

Weiterlesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...