Werden Solarkollektoren mit einem Eisspeicher und einer Wärmepumpe kombiniert, entsteht eine Solar-Eis-Heizung. Um dieses Heizkonzept energetisch effizienter und kostengünstiger zu machen, wurde an der Hochschule für Technik Rapperswil ein neuartiger Eisspeicher entwickelt und in den letzten zwei Jahren in einem Wohn- und Geschäftshaus in Jona (SG) einem Praxistest unterzogen. Die Ergebnisse des Monitorings bestätigen die grundsätzliche Funktionstüchtigkeit des Konzepts, auch wenn die Erwartungen an die Effizienz der Wärmegewinnung nicht ganz erfüllt wurden. Die Begleitstudie im Auftrag des Bundesamts für Energie zeigt Optimierungsmöglichkeiten für das Heizsystem auf, das unterdessen landesweit in mehreren Gebäuden zum Einsatz kommt. Fachartikel unter: www.bfe.admin.ch/ec-solar

Dr. Benedikt Vogel, Wissenschaftsjournalist, im Auftrag des Bundesamts für Energie (BFE)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 2 Vote(s), Durchschnitt: 4,00
Loading...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .