Bis 2050 soll die Schweiz klimaneutral sein. Das braucht einen grossen Effort im Gebäudebereich. Rund eine Million Liegenschaften müssen modernisiert werden. Denn: Rund ein Viertel der CO2-Emissionen verursacht der Gebäudebereich. Konkret heisst das: Gebäudehüllen müssen saniert werden. Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer müssen auf erneuerbare Heizungen umstellen, erneuerbaren Strom benutzen.

Seit Beginn dieses Jahres ist die neue Broschüre «Königsweg e+» von Gebäudehülle Schweiz erhältlich. Nach dem Motto «Etappiert zum Durchblick» unterstützt Sie diese Broschüre beim Vorbereiten Ihres Bauprojektes. Darin wird die Immobilie der Zukunft aufgezeigt – modern, effizient und sparsam zugleich. Die Planungshilfen verdeutlichen, wie Sie in drei Etappen in korrekter Reihenfolge zum Ziel kommen – vom Altbau mit Energieverlusten zu einem Vorzeigeobjekt mit Energieeinsparungen.

Etappe 1 | Modernisieren – Gebäudehülle, Wärmedämmung
Etappe 2 | Modernisieren – Heizung, Solarthermie
Etappe 3 | Modernisieren – Photovoltaik, Batteriespeicher und Smart Home

 

Die Broschüre veranschaulicht mit schematischen Illustrationen in einfacher und verständlicher Art den «Königsweg e+». Sie zeigt auf, dass sich Energiesparen lohnt und die Gebäudehüllen-Spezialisten die Bauherren kompetent bei der Planung und Umsetzung Ihrer Zukunftsimmobilie unterstützen können.

Chantal Huser, Gebäudehülle Schweiz – gebäudehülle.swiss

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
1 Antwort
  1. Werner Zumbrunn
    Werner Zumbrunn sagte:

    Wenn ein Kanton (wie bei mir geschehen, nachdem ich einen GEAKplus habe machen lassen) ein Gesuch um Fördergelder für eine Dämmmassnahme allein deshalb ablehnt, weil nicht im voraus angegeben wurde, von wem zu welchem Preis das Dämmmaterial gekauft worden ist, dann ist „Heute modernisieren, morgen profitieren“ zum Scheitern verurteilt, denn ohne Fördergelder rechnet sich eine „Modernisierung“ kaum. Und wer kann im Gesuchstadium schon nachweisen, bei wem er das Material für die „Modernisierung“ gekauft hat? Richtig: Niemand!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .