Unser Energiesystem verändert sich: Dezentrale Energieproduktion, digitale Prozesse und Anwendungen sowie die Umstellung von fossilen auf erneuerbare Energieträger bringen viel Dynamik in die Branche. Ausdruck davon ist eine äusserst lebendige Schweizer Energie-Startup-Szene. Die Swiss Energy Startup Map 2020, ein Gemeinschaftsprojekt des Instituts für Innovation & Entrepreneurship der ZHAW und von Swisspower, zeigt rund 250 Unternehmen aus dem Energiebereich, die innerhalb der letzten 10 Jahre gegründet wurden.

Orientierung schaffen und Vernetzung fördern

Mit der Swiss Energy Startup Map wollen die Initiatoren die Breite und Vielfalt der hiesigen Energie-Startup-Szene verdeutlichen. Die Karte zeigt, welche Unternehmen in den Bereichen Energieproduktion, Energieversorgung, Energieverbrauch, Energieeffizienz, Transport, Gebäude sowie Netze und Speicher tätig sind. Unterschieden wird zudem, ob ein Unternehmen in erster Linie Hardware oder Software und Services produziert. Die Karte soll die Vernetzung zwischen den Akteuren, also Startups, Energieversorgern, Behörden und Wissenschaft verbessern und so die Zusammenarbeit fördern. Die dargestellten Jungunternehmen sind eine Auswahl der im Swiss Environment and Energy Innovation Monitor erfassten Unternehmen, die auf der Webseite nach verschiedenen Kriterien gefiltert werden können.

Christina Marchand, Projektleiterin Innovation-Monitor ZHAW, und Luise Letzner, Projektleiterin Swisspower Innovation

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 2 Vote(s), Durchschnitt: 2,50
Loading...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .