?

Im Auftrag des Bundesamts für Energie wurde zum vierten Mal ein Benchmarking der schweizerischen Energieversorgungsunternehmen (EVU) durchgeführt. Der Fokus liegt auf dem Vergleich der EVU bezüglich Anteil an erneuerbaren Energien und Energieeffizienz. Die Unternehmen wurden anhand von sieben Handlungsfeldern beurteilt: Unternehmensstrategie, Vorbildwirkung, Produktion aus erneuerbaren Energien, Gewässerschutz, Lieferung erneuerbarer Energien, Energiedienstleistungen sowie Förderprogramme und tarifliche Massnahmen. 97 EVU verschiedener Grössen und aus allen Sprachregionen der Schweiz haben an der Vergleichsstudie teilgenommen. Wie die Beurteilung der EVU aussieht, zeigt ein Beispielunternehmen. 

Das kleine EVU aus dem urbanen Alpenraum ist als Querverbundunternehmen (Strom, Gas, Wasser) tätig. Es betreibt mehrere kleinere Wasserkraftwerke sowie Photovoltaikanlagen. Den restlichen Bedarf kauft es bei einem grossen Stromunternehmen und weiteren Anbietern dazu. Bereits heute beträgt der Anteil an erneuerbar produziertem Strom über 90% des Gesamtumsatzes und lässt das EVU im Handlungsfeld Produktion erneuerbare Energien punkten. Auch im Bereich Gewässerschutz erhält das EVU eine sehr gute Bewertung. Um die erneuerbaren Energien auch auf Kundenseite zu fördern, bietet das EVU verschiede Produkte und Dienstleistungen, wie ein erneuerbares Basis-Stromprodukt, Beratung zu Eigenverbrauchsgemeinschaften oder eine Ökostrombörse, an. Das EVU versteht sich als innovatives und zukunftsorientiertes Unternehmen und ist unter anderem an einem Power-to-Gas-Projekt mit Brennstoffzellen und Holzvergasung sowie einem Projekt zum Thema Blockchain beteiligt.

Trotz den guten Ergebnissen im Bereich der erneuerbaren Energien und Gewässerschutz besteht weiteres Potenzial. Zusätzliche Massnahmen zur Förderung des effizienten Energieeinsatzes bei den Kunden sind wünschenswert und das EVU ist bestrebt, solche umzusetzen. Weiter könnte das EVU bei den Förderprogrammen und den tariflichen Massnahmen zulegen, ebenso in den übrigen Handlungsfeldern Unternehmensstrategie, Vorbildwirkung, Lieferung erneuerbare Energien und Energiedienstleistungen. In der Gesamtzielerreichung liegt das EVU nichtsdestotrotz über dem Durchschnitt der kleinen EVU.

Wie alle teilnehmenden Energieversorgungsunternehmen abgeschnitten haben und welche Entwicklungen sich seit dem letzten Benchmarking ergeben haben, lesen Sie im vollständigen EVU-Benchmarking-Bericht.

Stephanie Bos, Hochschulpraktikantin Medien und Politik, BFE

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .