?

Durch die Zunahme von erneuerbaren Energien hat sich der Handel im Intraday Markt stark erhöht und Stromhändler kämpfen mit einer anwachsenden, hochaufgelösten Wetterdatenflut. Zudem hat sich auch der Handel durch die Digitalisierung verändert. So wird auf Basis von Algorithmen sogenannter High-Frequency-Handel von Computern betrieben oder es entstehen Peer zu Peer Plattformen, auf denen mit Hilfe von Smart Contracts und Blockchaintechnologie Strom gehandelt wird. All diese Entwicklungen haben das Datenvolumen an den Energiemärkten vermehrt und schaffen neue Herausforderungen.

Die Schweizerische Fachvereinigung für Energiewirtschaft (SAEE) beschäftigt sich in ihrer diesjährigen Tagung mit genau diesen Themen. Unter dem Titel „Datenrevolution im Energiemarkt: Regulatorische Herausforderungen – Chancen und Risiken für Unternehmen“ referieren fünf Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung.  Anschliessend gibt es eine Podiumsdiskussion, während der auch das Publikum Fragen an die Expertinnen und Experten stellen kann.

Die Veranstaltung findet statt am 30. November zwischen 13:15 und 17:15 im Volkartgebäude SW der ZHAW in Winterthur. Sie richtet sich sowohl an ein Fach- als auch an ein interessiertes Laienpublikum.

Weitere Informationen und Anmeldung bis zum 23. November unter: http://saee.ethz.ch/events/

Mirjam Kosch, Schweizerische Fachvereinigung für Energiewirtschaft, SAEE

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...