SBB Green Class kombiniert verschiedene umweltfreundliche Verkehrsmittel und Dienstleistungen für Schiene und Strasse in einem Mobilitätskombi und bietet damit eine nachhaltige Tür-zu-Tür-Mobilität aus einer Hand. 2017 ist SBB Green Class mit den beiden Forschungs- und Innovationsprojekten SBB Green Class E-Car und E-Bike gestartet. Die Projekte zeigen, dass insbesondere SBB Green Class E-Car mit dem rein elektrischen BMW i3 ein Kundenbedürfnis trifft. Für den E-Car-Pilot hatten sich 2500 potenzielle Kunden auf 140 Pilotplätze beworben. Die Kundenzufriedenheit der Pilotkunden lag nach dem Pilotjahr bei 8.3 von 10 Punkten. 70 Prozent der bestehenden SBB-Pilotkunden haben ihr Mobilitätskombi um ein weiteres Jahr verlängert. Das Pilotprojekt E-Bike läuft noch bis im September 2018.

In Rahmen der Forschungszusammenarbeit mit der ETH Zürich haben die E-Car-Pilotkunden ihr Mobilitätsverhalten über alle Verkehrsträger untersuchen lassen. Die Forschungsergebnisse der ETH Zürich belegen: Die Kunden haben ein Bedürfnis nach kombinierter, nachhaltiger Mobilität und sie verändern ihr Mobilitätsverhalten. So kombinierten die Pilotkunden vermehrt verschiedene Verkehrsmittel: Zug (+11 %) und Elektroauto anstelle des Benzin- oder Dieselautos (-39 %). Damit wird der CO2-Fussabruck reduziert und der Stadtverkehr entlastet. Im Schnitt spart der Pilotkunde mit SBB Green Class 1,5 Tonnen CO2 pro Jahr ein, was rund 20 Prozent seiner Gesamtemissionen durch Mobilität entspricht.

Auf Basis der Rückmeldungen der Kunden und den Forschungsergebnissen der ETH Zürich entwickelt SBB Green Class das Angebot weiter. Bewerben Sie sich jetzt für das neue SBB Green Class Mobilitätskombi.

Fabian Scherer, Co-Leiter SBB Green Class, SBB

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 1 Vote(s), Durchschnitt: 5,00
Loading...
1 Antwort
  1. Markus Saurer
    Markus Saurer sagte:

    Der Leser und die Leserin mögen sich einmal vorstellen, welche absolute Leerformel „nachhaltige Mobilität“ in Bezug auf eine Person oder eine Familie oder ein Land darstellt. Wie ist „nachhaltig“ schon nur definiert?
    Sorry oder „mit Verlaub“, wie Fischer sagte, das ist ein Bullshit sonder gleichen.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.