Wir, der Corona-Jahrgang, haben nicht damit gerechnet, dass unser Ausbildungsabschluss so einfach und schnell vorbeigehen würde. Angelynn Belac und Nina Fuhrimann haben die drei Jahre im Bundesamt für Energie (BFE) als Kauffrauen EFZ erfolgreich abgeschlossen, Florian Zogg hat den zweiten Teil seiner Lehre als Mediamatiker EFZ auch positiv beendet und Nolan Rech hat in seinem Jahr als Praktikant viel Berufspraxis sammeln können. Durch die Corona-Krise arbeiteten wir alle von zuhause aus, wobei wir natürlich viele Vorteile hatten, aber mit der Zeit auch merkten, was uns fehlte und welche Nachteile sich von zuhause aus entwickelt haben.

Vorteile sahen wir darin, dass wir unsere ersten Erfahrungen im Home-Office sammeln konnten. Durch das Home-Office hatten wir viel mehr Freizeit, da wir natürlich keinen Arbeitsweg mehr hatten und so viel Zeit sparen konnten. An wärmeren Tagen konnten wir zum Teil sogar von unserer Terrasse aus arbeiten, was uns zusätzliche Energie und Motivation gab. Ein weiterer positiver Punkt war das Mittagessen: Wir haben das Essen, welches frisch von uns oder von unseren Eltern zubereitet wurde, sehr genossen. Auf dieser Weise schmeckte es viel besser, als wenn wir es im Büro aufgewärmt hätten.

Auf der anderen Seite fanden wir den Austausch mit unseren Mitarbeitenden und Freunden im BFE schwieriger. Zwar konnten wir dank Skype und Social Media immer  in Kontakt sein, und doch fehlte es, einander zu sehen. Mit der ganzen Familie zuhause zu sein sorgte oft auch dafür, dass die Konzentration darunter litt. Schnell wurde man durch eine Kleinigkeit abgelenkt, weil beispielsweise jemand aus der Familie kurz eine Frage hatte oder nach Hilfe fragte.

Leider gibt es für uns – aufgrund der Situation – auch keine Abschlussfeier. Zusammen angestossen und gefeiert auf unsere interessanten Ausbildungen hätten wir alle gern, jedoch ist dies nun nicht möglich. Trotzdem freuen wir uns auf die Zukunft und sind gespannt, wie es sich in der Berufswelt anfühlt.

Abschliessend können wir sagen, dass wir die Ausbildungsjahre im Bundesamt für Energie sehr genossen haben, viele interessante Themen behandeln konnten und mit coolen Leuten zusammenarbeiten durften. Wir freuen uns, dass wir alle unsere Lehre bzw. unsere Wirtschaftsmittelschule erfolgreich absolviert haben und sind gespannt auf die Weiterarbeit im BFE.

Florian Zogg, Nolan Rech, Angelynn Belac, Nina Fuhrimann, Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger BFE

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 1 Vote(s), Durchschnitt: 5,00
Loading...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .