?

Im Rahmen eines Projektes wurden Möglichkeiten erarbeitet, wie die Buchreihe «Nachhaltiges Bauen und Erneuern», erschienen im Faktor Verlag, in der Weiterbildung ausführender Baufachleute genutzt werden kann. Entstanden sind fünf Fallbeispiele, die den Einstieg in die energetische Gebäudesanierung anhand konkreter Beispiele ermöglichen.

Alle Fallbeispiele behandeln dasselbe Objekt: Ein Einfamilienhaus mit Baujahr 1966. An diesem Objekt wird detailliert aufgezeigt, wie eine Zustandsanalyse entsteht, wie der Heizleistungsbedarf reduziert und mit welchen Installationen die Betriebskosten durch die Nutzung der Sonnenergie langfristig gesenkt werden können. «Zustandsanalyse und Beratung» sowie «Umfassende Erneuerung» bilden für zwei Fallbeispiele den thematischen Rahmen. Ein Beispiel entspricht prinzipiell der Erstellung eines GEAK. In weiteren Fallbeispielen zu «Photovoltaik», «Thermische Solaranlage» sowie «Dämmung und Solarkonzept» werden die Möglichkeiten der Strom- und Wärmeproduktion zusammen mit der Sanierung der Gebäudehülle exemplarisch behandelt. Leitlinie bilden die Mustervorschriften der Kantone (MuKEn).

Geeignet sind die Materialien für Fachleute, die im beruflichen Alltag mit der Projektierung und Umsetzung von Massnahmen rund um die energetische Erneuerung betraut sind. Die Materialien wurden für den Einsatz in den Vorbereitungskursen zum Projektleiter Solarmontage sowie die Solarteur-Schulungen aufgebaut und stehen nun allen interessierten Schulungsanbietern kostenlos zur Verfügung.

Ermöglicht wurde das Projekt durch EnergieSchweiz und die Kantone (EnDK) im Rahmen der Zusammenarbeit zur Förderung der Aus- und Weiterbildung von Fachleuten im Energiebereich.

Christoph Blaser, Leiter Aus- und Weiterbildung Energiebereich

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...