«SwissTrolley plus» nimmt Fahrt auf


In Zukunft wird auf dem Liniennetz der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) ein neues Fahrzeug für Aufmerksamkeit sorgen: Der «SwissTrolley plus». Dieser Elektrobus wurde am Dienstag der Presse vorgestellt. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er klassisch an der Oberleitung als Trolleybus fahren, aber mit der Batterie auch längere Strecken ausserhalb des heutigen Trolleybus-Netzes zurücklegen kann, d.h. ohne Oberleitung.

Neben den VBZ sind weitere Partner an dem Projekt beteiligt: Die Carrosserie HESS AG konzipierte und baute den Bus, die ETH Zürich entwickelte das Energiemanagementsystem und die Berner Fachhochschule ist für das Batteriemanagement verantwortlich. Das Bundesamt für Energie unterstützt die Arbeiten am SwissTrolley plus im Rahmen seines Programms für Energieforschung sowie als Leuchtturmprojekt.

In den nächsten Wochen testen die VBZ den Bus auf ihrem Liniennetz. Nach erfolgreichem Probebetrieb ist der Einsatz mit Fahrgästen geplant. Alle Informationen zum Projekt und den beteiligten Partnern finden Sie unter http://www.swisstrolleyplus.ch/.

Andrea Möller, Sektion Cleantech, BFE

Bild: Tom Kawara