Regelpooling

Von Pools und Fingerabdrücken – Videos zu aktuellen Energieprojekten


„Was arbeitest Du als Cleantech-Spezialistin eigentlich?“ Diese Frage ist bei Freunden und neuen Bekannten sehr beliebt – meine Antwort darauf wahrscheinlich meistens nicht sehr befriedigend. Denn wie erklärt man kurz und knackig, dass wir am BFE (unter anderem) für die Förderung der Energieforschung und –innovation sorgen – also vielversprechende Projekte unterstützten, mit denen die Schweizer Energielandschaft nachhaltig und zukunftsfähig gestaltet werden kann? Eine anschauliche Antwort sind Info-Clips, welche die Projekte als kurzes Video porträtieren!

Zwei solcher Info-Clips sind neu verfügbar: Im Beitrag „Der Fingerabdruck von Elektrogeräten schafft Transparenz“ erklären die Forscher des iHomeLab-Teams gleich selbst, wie der Titel des Videos zu verstehen ist. Im zweiten Video mit dem Titel „Stabilität im Stromnetz dank Regelpooling“ wird das Projekt „Regelpooling mit Infrastrukturanlagen“ vorgestellt: Es geht um die Fragestellung, wie mit Hilfe von Wasserversorgungsanlagen und Kläranlagen Schwankungen zwischen Stromverbrauch und -produktion ausgeglichen werden können. Solche Regelleistung wird von der Netzgesellschaft Swissgrid in Mengen von mindestens 5 MW für den Lastausgleich beschafft. Weil Wasserversorgungen und Kläranlagen eine kleinere Leistung bieten können, werden sie in diesem Leuchtturmprojekt zusammengeschlossen, um ebenfalls an diesem Markt teilnehmen zu können.

Mit den zwei neuen Videos besteht mittlerweile eine Auswahl an 10 Info-Clips, die aufzeigen, wie vielfältig die Fragestellungen und Forschungsgebiete im Energiebereich sind. Sie geben einen Einblick, welche Projekte derzeit im Gang sind und mit der Unterstützung des BFE realisiert werden, und damit auch in meine Arbeit am BFE. Die Videos sind jetzt auf  www.bfe.admin.ch/infoclips oder dem Youtube-Kanal des BFE verfügbar.

Andrea Möller, Fachspezialistin Cleantech