IRENA

Nachhaltigkeitswoche in Abu Dhabi


Vor einem ranghohen Publikum fand am Montagmorgen die Eröffnungszeremonie der Abu Dhabi Sustainability Week 2016 (ADSW) in der grossen Ausstellungshalle ADNEC statt. Der Anlass umfasste unter anderem Ansprachen des mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto und des UNO-Generalsekretärs Ban Ki-moon. Der mexikanische Präsident kündigte in seiner Rede das Ziel an, den Anteil erneuerbarer Energien am mexikanischen Energiemix von derzeit 27 Prozent bis ins Jahr 2024 auf 35 Prozent zu erhöhen und bis 2050 auf 50 Prozent.

Unter Enrique Peña Nieto hat das Land zögernd begonnen, das fast 80-jährige staatliche Monopol des Erdölmarkts aufzuweichen und sorgte letzten November für Schlagzeilen, als es sein offizielles Interesse an einer Mitgliedschaft bei der Internationalen Energieagentur (IEA) ankündigte. Mexiko ist der drittgrösste Erdölproduzent der OECD und einer der letzten OECD-Staaten, der noch nicht Mitglied bei der IEA ist.

Ban Ki-moon zeigte in seiner Rede die Wechselbeziehung zwischen den von der UNO beschlossenen Sustainable Development Goals und dem kürzlich zustande gekommenen Klimaabkommen auf. Er drängte die Anwesenden dazu, die Dringlichkeit der Umsetzung dieser Ziele in die Realität nicht aus den Augen zu verlieren.

Ein gut behütetes Geheimnis war die Verleihung des Lifetime Achievement Awards des Zayed Future Energy Prize. Mit Gro Harlem Brundtland wurde eine Ikone der nachhaltigen Entwicklung für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Die ehemalige norwegische Premierministerin trug mit der Definition der Nachhaltigen Entwicklung im 1987 veröffentlichten Brundtland-Bericht wesentlich dazu bei, dass Nachhaltigkeit heute von Regierungen und Firmen auf der ganzen Welt zu einem grundlegenden Strategieziel ausgegeben wird.

Die Ausstellungshalle beherbergt auch dieses Jahr den Swiss Pavillon (Foto) mit Schweizer Vertretern aus dem Industrie- und Dienstleistungsbereichs sowie Projekte staatlicher Förderinitiativen. Die Aussteller repräsentieren einen guten Querschnitt unseres innovativen Cleantech-Sektors und wir wünschen ihnen viel Erfolg bei ihrer diesjährigen Teilnahme. Die Botschafterin der Schweizer Vertretung in Abu Dhabi, Maya Tissafi, lud anschliessend zum traditionellen Swiss Evening ein, welcher von den über 70 geladenen Gästen als willkommene Gelegenheit für einen regen Austausch mit schweizerischen Wirtschaftsvertretern wahrgenommen wurde.

Urs Demmel, Embassy of Switzerland in the United Arab Emirates