?

Im Rahmen der Digitalisierung und der Nutzung von Daten sehen sich viele Branchen neuen Herausforderungen gegenübergestellt – so auch die Energiebranche. Fragen wie die Sicherstellung der Versorgungssicherheit bei immer mehr Schnittstellen zum Netz oder die Rolle des Energienetzes als Schnittstelle zur Smart City beschäftigen die meisten Versorgungsunternehmen. Diese Fragen sind einige der Gründe für die Durchführung der Energy Data Hackdays am 15. und 16. Februar 2019 im Hightech Zentrum Aargau.

Der Anlass wird von der Zukunftsregion Argovia und Opendata.ch zusammen mit diversen Partnern und mit Unterstützung durch das Bundesamt für Energie durchgeführt. Dabei treffen sich Spezialisten weit über den Energiesektor hinaus: Hacker, Designer, Datenanalysten, Ideengeber und Ingenieure. Gemeinsam tüfteln sie an neuen datenbasierten Lösungen für die Zukunft des Energiesektors. Die Energy Data Hackdays stehen allen interessierten Personen offen, welche sich als Softwareentwickler, Designer, Analytiker oder Ideenträger («Ideators») zwei Tage kreativ mit Energiedaten beschäftigen wollen. Wer mitmachen möchte, findet weitere Informationen und das Anmeldeformular auf der Webseite von opendata.ch.

Andrea Möller, Fachspezialistin Cleantech, BFE

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 1 Vote(s), Durchschnitt: 4,00
Loading...
1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.