Energy Challenge 2017 mit Stress und Nino Schurter


Am 12. Mai fällt an der Mustermesse Basel (MUBA) der Startschuss zur Energy Challenge 2017. Auch in diesem Jahr präsentiert EnergieSchweiz spielerisch Themen rund um Energieeffizienz und erneuerbare Energien.

Partnerschaft und Botschafter
Gemeinsam mit Messe Schweiz, Raiffeisen, Swisscom, AXA Winterthur, BRACK.CH und Nespresso sowie IKEA setzt EnergieSchweiz auf die Schwerpunktthemen Wohnen, Mobilität und Kommunikation. Als Botschafter der Energy Challenge erhält der Westschweizer Musiker Stress dieses Jahr Verstärkung vom Mountainbike-Olympiasieger Nino Schurter.

Programm in Basel
Die Energy Challenge 2017 soll Jung und Alt ansprechen. Besucherinnen und Besucher können sich gegenseitig im Bereich Energiesparen messen. Am Messestand in Basel etwa können sie selber aktiv werden und auf verschiedene Weise Energie produzieren (zum Programm). Im Zentrum stehen sportliche Wettbewerbe, die gemeinsame Challenge und verschiedene Energiespiele. Tipps zeigen auf, wie mit einfachen Mitteln und ohne Komfortverlust ein tieferer Energiekonsum erreicht werden kann.

Locarno, Bern, Lausanne und Zürich
Nach Basel macht die Energy Challenge 2017 in vier weiteren Städten Halt: Vom 14. bis 22. Juli 2017 wird sie am Festival Moon&Stars Locarno sein, am 2. September 2017 am Energy Air Bern, vom 15. bis 24. September 2017 am Comptoir Suisse in Lausanne und vom 29. September bis 8. Oktober an der ZÜSPA Zürich.

Virtuelle Energy Challenge und E-Challenge-App
Die Energy Challenge findet dieses Jahr verstärkt virtuell statt. Das Herzstück der Energy Challenge ist wiederum die E-Challenge-App, die kostenlos zum Herunterladen bereitsteht. Mit der App können die Userinnen und User interaktiv ihr Energiewissen testen, an Wettbewerben teilnehmen, Energie-Commitments abgeben und an den Messen virtuelle Realitäten erleben. Für fast alle Aktivitäten auf der App gibt es Punkte, mit denen man Preise gewinnen kann. Jede Person kann zusätzlich Punkte für eine ausgewählte Energiestadt sammeln. Der Gewinner oder die Gewinnerin des Hauptpreises wird am letzten Standort der Energy Challenge 2017 in Zürich gekürt. Auf 20min.ch, dem grössten Schweizer Online-Medienportal, sind während der ganzen Challenge Beiträge und Informationen rund um das Thema Energie zu finden.

Daniel Büchel, BFE-Vizedirektor und Programmleiter von EnergieSchweiz