Lancierung des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz


Der Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS) ist der erste umfassende und zertifizierungsfähige Standard für nachhaltiges Bauen (Hochbau) in der Schweiz. Heute wird er in Bern lanciert. Danach steht er gratis unter www.nnbs.ch. Sie mögen sich fragen, was man mit einem solchen Gebäudelabel bezweckt und ob es SNBS überhaupt braucht in Anbetracht der Fülle an Gebäudelabels, die bereits im Markt platziert sind.

Eines der Differenzierungsmerkmale von SNBS ist, dass er darauf abzielt, die Siedlungsentwicklung in eine nachhaltige, d.h. umwelt-, wirtschafts- und sozialverträgliche Richtung zu lenken. Es geht also nicht nur um das Gebäude selber und seine optimale Gestaltung in Bezug auf Energieeffizienz und Gesundheit (Raumluftqualität); vielmehr kommen die Themen Nutzung und Wirtschaftlichkeit ins Spiel. Die Bewertung aller Faktoren erfolgt immer unter Berücksichtigung des Kontextes.

Neu ist der SNBS aber auch in der Methodik. Er sieht ab vom reduktionistischem Denken, wonach auf der Basis von hunderten von Checklistenfragen Punkte vergeben, addiert und zu einem Gesamtresultat aggregiert werden. Der SNBS ist in seinem Aufbau ziel- und wirkungsorientiert. Er lässt Bauherrn, Architekten und Fachplanern viel Freiraum bei der Erfüllung der Anforderungen und damit bei der Gestaltung des Bauwerks.

Beim SNBS handelt es sich um eine Initiative des Bundesamtes für Energie BFE, basierend auf der Nachhaltigkeitsstrategie des Bundesrates. Er baut auf Bestehendem auf und bezieht die bekannten Schweizer Normen und Richtlinien mit ein, so auch Minergie, das traditionelle Gebäudelabel in der Schweiz.

Das BFE hat in einem öffentlich-rechtlichen Verfahren SGS zur Zertifizierungsstelle ausgewählt. Wir sind eine der weltweit grössten Zertifizierungsstellen mit Hauptsitz in Genf.

Elvira Bieri, Managing Director SGS und Gesamtprojektleiterin SNBS