Drohnen im Testflug


Skyguide und die Schweizerische Post wollen mit dem Einsatz von autonomen Drohnen nicht nur Geld für die Transporte sparen, sondern auch Energie. Die beiden bundesnahen Unternehmen testen den Einsatz von Drohnen im Rahmen von Pilotprojekten.

Eine Drohne fliegt vollkommen autonom über die Bewohner und Touristen in Lugano TI hinweg: Sie soll bald Laborproben vom Spital Ospedale Italiano über 1100 Meter Luftweg zum Spital Ospedale Civico transportieren. Auf einer Höhe von 110 Metern fliegen die Drohnen mit Autopilot unbemerkt über die Köpfe der Anwohnern hinweg. Das Projekt der Schweizerischen Post befindet sich seit Mitte März in einer Testphase.

«Dank dem Einsatz der Drohnen sollen die Transporte schneller und effizienter werden, mit dem Ziel, die Versorgung der Patientinnen und Patienten weiter zu verbessern », erklärt Oliver Flüeler, Mediensprecher der Schweizerischen Post.

Drohnen in der Flugsicherung

Ein anderes bundesnahes Unternehmen, das vermehrt auf autonome Drohnen setzt, ist Skyguide. Bereits seit 2015 testet das schweizerische Flugsicherungsunternehmen Drohnen zur Kalibrierung des Instrumentenlandungssystems an den beiden internationalen Flughäfen Genf und Zürich – bisher wurden diese Kalibrierungen mit zweimotorigen Flugzeugen durchgeführt.

Ebenso wie die Schweizerische Post erhofft sich Skyguide vom Einsatz der Drohnen eine langfristige Verbesserung der Effizienz: «Sobald wir aufgezeigt haben, dass die Kalibrierungsdaten des Flugzeugs und der Drohne miteinander vergleichbar sind, können wir die Kalibrierungsflüge mit dem Flugzeug schrittweise durch Drohnenflüge ersetzen», so Vladi Barrosa, Mediensprecher Skyguide.

Durch die Drohnen können aber nicht nur die bisherigen Kosten wesentlich reduziert werden, sondern auch der Energieverbrauch. Skyguide zum Beispiel geht davon aus, ab 2020 jährlich rund 50 Prozent der verbrauchten Energie für solche Kalibrierungsflüge einsparen zu können. Ab 2023 sollen es gar 70 Prozent sein. (zes)

Lesen Sie den vollständigen Energeia-Artikel in der September-Ausgabe 2017.

PS: Die Schweizerische Post und Skyguide sind Teil der Gruppe Energie-Vorbild Bund. Die Gruppe wurde 2013 ins Leben gerufen und umfasst neben Skyguide und der Schweizerischen Post auch die Bundesverwaltung (Zivil + Militär), alle ETH-Bereiche, die SBB, die Swisscom und neu den Genève Aéroport.