Gebäudehülle der Zukunft: Internationale Konferenz in Bern


Die „Conference on Advanced Building Skins“ findet am 2. und 3. Oktober in Bern statt und will die neusten Entwicklungen im Design von Gebäudehüllen sowie neue Produkte zur Steigerung der Energieeffizienz von Dach und Fassade aufzeigen.

Die Konferenz wird von Kevin Flanagan, PLP Architecture London, eröffnet. Flanagan wird die Pläne den Oakwood-Tower präsentieren, das mit 300 Metern dereinst das höchste Holzhaus der Welt und gleichzeitig das zweithöchste Gebäude Londons sein soll. Wie Holz zukünftig im Fassadenbau verwendet wird, zeigen Prof. Ben Bridgens in seinem Vortrag über reaktive Gebäudehüllen aus Holz und Markus Rüggeberg vom Schweizer Materialforschungsinstitut EMPA, der intelligente Antriebe aus Holz für Beschattungssysteme vorstellt.

Insgesamt referieren auf der Conference on Advanced Building Skins über 250 Referenten aus 40 Nationen. Die USA stellen mit 30 Referenten das stärkste Kontingent. Die Referenten kommen u.a. aus den Architektur- und Ingenieurbüros von Skidmore, Owings & Merrill, Chicago; EYP Architecture & Engineering, New York; HKS Architects, Houston; Amtech Solutions, Dallas; Walter P Moore, Los Angeles; Belzberg Architects, Santa Monica; Gensler, Chicago; Integral Group, Oakland; Roesling Nakamura Terada Architects, San Diego.

Das detaillierte Konferenzprogramm und Anmeldung finden Sie unter www.abs.green.

Andreas Karweger, Geschäftsführer, Advanced Building Skins GmbH