?

Die Bundesämter für Energie (BFE), Umwelt (BAFU) und Raumentwicklung (ARE) waren vergangene Woche im Cleantech-Bereich an der Suisse Public präsent. Während den vier Messetagen führten wir einerseits wertvolle Gespräche mit den Messebesucherinnen und -besuchern, die sich für die Arbeit der Bundesämter und deren Wirkung interessierten. Das Standpublikum und wir durften andererseits auch spannende Einblicke in aktuelle Projekte mitnehmen, die uns die eingeladenen Referenten in kurzen Inputs vermittelt haben. So lernte man Möglichkeiten für die Unterstützung von innovativen Energie-Projekten (z.B. P+D+L-Programm oder ProKilowatt) sowie etablierte und neue Netzwerke kennen (bspw. EnergieSchweiz für Gemeinden, Reffnet.ch und NNBS). Gleichzeitig konnten aber auch neue Kontakte geknüpft und sein persönliches Netzwerk erweitert werden.

Andrea Möller, Sektion Cleantech

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .