Mit Karten Geschichten erzählen


Karten sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sei es die Wanderkarte, welche zum besten Alpbeizli führt oder der Stadtplan mit den touristischen Highlights: Komplexe Zusammenhänge lassen sich dank einer Karte viel besser erfassen. Oder anders gesagt: Eine Karte sagt mehr als tausend Worte!

Auch das BFE bedient sich bei der Vermittlung komplexer Zusammenhänge gerne der Hilfe von Karten. Im Zeitalter des Internets sind das jedoch keine ausfaltbaren Papierkarten mehr, sondern internetgestützte interaktive Karten, sogenannte «Storymaps». Eine Geschichte – also die «Story» – steht im Mittelpunkt und wird auf einfache und spielerische Art vermittelt. Zudem sind in der Karte – der «Map» – viele weitere Informationen enthalten, die zu- und weggeschaltet werden können. Gerne laden wir Sie dazu ein, unsere neueste Storymap zu besuchen:

Die Storymap zum Vorschlag der Nagra in Etappe 2 des Sachplanverfahrens geologische Tiefenlager zeigt auf, welche Regionen in der Schweiz für die Lagerung des radioaktiven Abfalls untersucht werden. Im rechten Teil der Storymap erhalten Sie einen Überblick der infrage kommenden Regionen. Klicken Sie dort auf eine Region, die Sie genauer betrachten möchten. Im linken Teil wird dann die ausgewählte Region eingeblendet.

Probieren Sie Folgendes aus, um möglichst viele Informationen aus der Storymap herauszuholen:

  • Klicken Sie auf das gelbe Symbol für die Oberflächenanlagen, um Details über die Standortregion und das mögliche Areal für die Oberflächenanlage zu erhalten.
  • Schalten Sie weitere Informationen in der Karte hinzu. Geben Sie dazu im Eingabefenster oberhalb der grossen Karte beispielsweise einen der folgenden Suchbegriffe ein: Bevölkerungsdichte, Grundwasserschutz oder Pärke von nationaler Bedeutung.

Martin Hertach, Leiter Dienst Geoinformation BFE

Link Karte:
http://www.bfe-gis.admin.ch/storymaps/EA_SGT