Informationen zu Atommüll? Bitte verzollen!


Für die Veranstaltung «Treffpunkt Tiefenlager» braucht es drei Dinge: einen Bus für Standortbesichtigungen, einen Beamer für Vorträge und ganz viele Stellwände für den «Marktplatz Entsorgung», an dem die zahlreichen Akteurinnen und Akteuren in der Entsorgung ihre Organisation vorstellen. An den ersten sechs Treffpunkten hat dies jeweils gut geklappt. Kürzlich aber hatten bereits die ersten Besuchenden den Weg in die Gemeindehalle der deutschen Gemeinde Jestetten gefunden, als noch keine Wand stand. Der Schweizer Lieferant war am Zoll aufgehalten worden, seine Ladung – 22 Stellwände – hatte Verdacht erregt. Ganz im Gegensatz dazu wurden wir vom Bundesamt für Energie gut im deutschen Grenzgebiet empfangen: Statt Misstrauen schlug uns kritisches Interesse entgegen und statt einen Berg an Formularen bleibt uns vom Anlass ein Haufen angeregter Gespräche.

Annatina Foppa, Sektion Entsorgung radioaktive Abfälle beim BFE

Bild: Informationsanlass „Treffpunkt Tiefenlager“ in Jestetten (D) vom 8.11.2014, Informationsstand der Regionalkonferenzen Nördlich Lägern, Südranden und Zürich Nordost. ©Peter Hunziker, Regionalkonferenz Südranden