Auto

Wie sieht unsere Mobilität in den Städten 2050 aus?


Unsere städtische Mobilität, die urbanen Verkehrssysteme, die priorisierte Arten der Fortbewegung – sie befindet sich im Umbruch. Neue Ideen sind gefragt. umverkehR ist dafür bekannt, in der Verkehrspolitik weiterzudenken. Neben der verkehrspolitischen Realpolitik braucht es Visionen fürs Jahr 2050 und darüber hinaus. Wir sind interessiert an Ihren Ideen, Flausen und Spinnereien zur urbanen Verkehrszukunft. Wir wollen wissen, welche Ideen zur zukünftigen urbanen Mobilität in Ihrem Kopf herumgeistern. umverkehR startet dazu einen Wettbewerb. Eingereicht werden können überraschende, abgefahrene, kreative, gescheite, tiefgründige Ideen zur zukünftigen Mobilität. Egal, ob realpolitisch direkt umsetzbar oder abgehoben und träumerisch, Hauptsache auf den Punkt gebracht und direkt.

Die Idee ist auf maximal einer halben Seite zu skizzieren und bis am 31. Oktober an wettbewerb@umverkehr.ch zu mailen. Fünf Ideen werden von einer Fachjury ausgewählt und von den Kandidaten am 1. Dezember beim «umverkehRt & abgefahren» im Cabaret Voltaire in Zürich dem Publikum vorgestellt (je max. 10 min). Alles ist erlaubt – von der Powerpoint-Präsentation bis zum Kurzfilm, vom einfachen Vortrag bis zur Pantomime. Das Publikum entscheidet schliesslich über die Gewinnvergabe. 

Machen Sie mit und gewinnen Sie mit etwas Glück eine Nachtzugreise in Europa ab Zürich für zwei Personen inkl. Übernachtung am Zielort. Weitere Infos finden Sie auf der Website von umverkehR.

Bernhard Piller, Geschäftsleiter umverkehR