?

Alle Energiestädte können für 2017 mit innovativen Projekten für finanzielle Unterstützung anfragen: Die Ausschreibung läuft bis am 30. September (siehe Medienmitteilung). Auch nächstes Jahr wird EnergieSchweiz 700‘000 Franken für kommunale Vorhaben einsetzen, die eine nachhaltige Energiepolitik konkretisieren und sichtbar machen.

Das Programm Projektförderung für Energiestädte will dazu beitragen, dass Städte und Gemeinden innovative Ideen oder geplante Projekte umsetzen, die aus finanziellen Gründen bisher nicht angegangen wurden. Nachdem das Programm 2016 mit grossem Erfolg angelaufen ist, werden 60 Energiestadt-Projekte von EnergieSchweiz finanziell gefördert – in den Themenfeldern Planung, Mobilität, Smart City, 2000-Watt-Areale und Kommunikation.

Dieses Jahr ist übrigens die 400. Gemeinde mit dem Label Energiestadt zertifiziert worden. Jede sechste Schweizer Gemeinde darf sich mit dem anerkannten Leistungsausweis für eine nachhaltige kommunale Energiepolitik schmücken. 35 Städte sind gleichzeitig Träger des Labels «Energiestadt Gold», das für herausragende energiepolitische Leistungen vergeben wird. Wir hoffen, dass sie weiterhin zukunftsweisende Energieprojekte realisieren werden.

Urs Meuli, Fachspezialist für Energiestädte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .