Neue Karte für „Wind-Wandern“


Wer den grössten Windpark der Schweiz entdecken will, dem bietet sich in diesen sonnigen Frühlingstagen ein attraktiver Ausflug im Berner Jura an: Die 16 Windturbinen auf dem Mont Crosin bei St. Imier lassen sich leicht erwandern, kombiniert mit einem Abstecher zum Sonnenkraftwerk Mont Soleil, von welchem sich eine schöne Aussicht auf die Windturbinen eröffnet (Bild).

Ab sofort gibt es jedoch einen noch einfacheren Weg, sich einen Überblick über die Windenergieanlagen der Schweiz zu verschaffen: Die neue Storymap «Windenergieanlagen» zeigt auf einen Blick alle Standorte und bietet per Mausklick auf eine Anlage noch viele weitere Informationen an. Insgesamt gibt es in der Schweiz 34 Windenergieanlagen, die jährlich rund 100 Gigawattstunden (GWh) Strom produzieren. Diese Energieform kann sich noch stark entwickeln. So sollen Windenergieanlagen bis zum Jahr 2020 rund 600 GWh und bis 2050 etwa 4000 GWh Strom pro Jahr produzieren.

Entdecken Sie die Windanlagen der Schweiz – auf einer Energiewanderung oder auf unserer interaktiven Karte. Ich wünsche Ihnen in beiden Fällen viel Vergnügen.

Martin Hertach, Leiter Dienst Geoinformation BFE