Auch im Winter nachhaltig unterwegs


Gerade im Winter verzichten viele Reisende auf das Auto und fahren mit dem Zug. Dabei sind sie nicht nur sicherer unterwegs, sie schonen auch die Umwelt. Denn eine Bahnfahrt ist in der Schweiz rund vier Mal energieeffizienter und verursacht 20 Mal weniger CO2 als eine Autofahrt auf einer vergleichbaren Strecke.

Für die sichere Fahrt der Reisenden sorgen unter anderem energieeffiziente Weichenheizungen. Wetterstationen im Gleisfeld messen die Aussentemperatur und den Niederschlag. Anhand dieser Informationen wird die Einschaltdauer der Weichenheizungen optimiert. Dies bringt bis 2030 jährliche Einsparungen von 9,3 Gigawattstunden (GWh) und eine CO2-Reduktion von 1600 Tonnen. Die Weichenheizungen neuerer Generation sind damit durchschnittlich 120 Stunden pro Jahr weniger lang in Betrieb. Die Sicherheit und Verfügbarkeit der Weichen ist weiterhin garantiert. Weichenheizungen können mit Gas oder Strom betrieben werden. Gasheizungen beanspruchen mehr Leistung und sind bei gleicher Betriebsdauer energieintensiver als Elektroweichenheizung. Deswegen werden, wo technisch und wirtschaftlich möglich, Gasheizungen mit elektrischen ersetzt.

Die energieeffizienten Weichenheizungen sind eine Massnahme des konzernweiten Energiesparprogramms der SBB. Mit einem umfangreichen Massnahmenpaket sollen 20 Prozent des prognostizierten Jahresverbrauchs von 2025 oder insgesamt 600 GWh Energie eingespart werden. Dies entspricht etwa dem Jahresverbrauch der 150 000 Tessiner Haushalte. Die SBB setzt ebenfalls auf erneuerbare Energie und will ab 2025 mit Bahnstrom aus 100 Prozent erneuerbaren Energien fahren. Heute sind es bereits über 90 Prozent Wasserkraft. Auch die Anlagen und Gebäude der SBB werden schrittweise umgestellt und ab 2019 nur noch mit erneuerbarem Strom betrieben.

Energiesparen und die Umstellung auf erneuerbare Energien tragen unter anderem zur SBB Klimastrategie bei, die bis 2025 eine Halbierung der CO2-Emissionen gegenüber 1990 vorsieht. Die SBB unterstützt damit den Bund in seiner Energiestrategie 2050 und leistet einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Gestaltung der Mobilität der Zukunft.

Christina Meier, Leiterin Nachhaltigkeit SBB

Ein Kommentar zu “Auch im Winter nachhaltig unterwegs”

  1. Übrigens sind die SBB eine Akteurin des Projekts Energie-Vorbild Bund. Mit zahlreiche Massnahmen wollen sie ihre Energieeffizienz bis 2020 um 25 % erhöhen. Auch damit unterstützen sie die Energiestrategie 2050. Neben energieeffizienten Weichenheizungen gehören auch Massnahmen wie verbessertes Rollmaterial und energieeffiziente Gebäude dazu. Mehr dazu erfahren Sie unter http://www.energie-vorbild.admin.ch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.