Rebound-Effekt erforschen


Dank energieeffizienten Haushaltsgeräten und neuen Technologien können Energieeinsparungen erreicht werden. Der Verbrauch der Schweizer Haushalte bleibt jedoch stabil. Das ist teilweise auf den Rebound-Effekt zurückzuführen.

Wer langfristig Energie und Geld sparen will, kann z.B. sein Zuhause mit effizienten Geräten ausrüsten oder LED-Leuchten verwenden. Wird das eingesparte Geld aber wieder investiert, um Reisen zu finanzieren oder zusätzliche Geräte anzuschaffen, verpufft ein Teil dieser Wirkung der Energiesparmassnahmen wieder. Die Fachleute nennen dieses Phänomen Rebound-Effekt: Es kommt zu einem Anstieg des Energieverbrauchs infolge einer Steigerung der Energieeffizienz.

Lesen Sie den vollständigen ENERGEIA-Artikel in der Juli-Ausgabe 2016.