Die Baumesse zum Anfassen


Jedes Jahr einmal, dafür mit dem Brandneusten, begeistert die Bauen & Modernisieren. Vom 8. bis 11. September 2016 macht sie die «Energiewende für Hausbesitzer» zum Slogan. 580 Aussteller zeigen mit ihrem Fachwissen, Fachvorträgen und dem Forum Architektur den nachhaltigen Weg zum sparsamen Haus. Inspiration für Herz und Seele geben die Bereiche Bad, Boden, Küche und Eigenheim sowie zwei Showgärten. Buchstäblich zum Anfassen ist die Sonderschau mit dem weltberühmten Wiener Kaffeehausstuhl, die Holzbiegetechnik live präsentiert.

Kaum eine Gruppe ist so stark von der Energiewende betroffen wie Hausbesitzer. Ob bei Wärmedämmung, Stromversorgung, Wasser oder Heizung, überall spielt Energieeffizienz eine grosse Rolle. So nutzen Verbände wie die IG Passivhaus, energie-cluster.ch, Holzenergie Schweiz und Swissolar unter dem Patronat von EnergieSchweiz als auch die drei Programmpartner der Kampagne «starte! jetzt energetisch modernisieren» (Baudirektion des Kantons Zürich, Elektrizitätswerke des Kantons Zürich und die Zürcher Kantonalbank) ihren Auftritt für Informationsveranstaltungen. Vom Energie-Coaching der Stadt Zürich erfahren die Zuhörer im Vortrag «Wie erhalte ich den Wert meines Gebäudes?» Auskunft, wie die Liegenschaft wirtschaftlich erfolgreich und energieeffizient saniert werden kann, um langfristigen finanziellen Nutzen zu haben. Auch an der modernen Wärmepumpen-Technik führt heute kein Weg mehr vorbei. Digitale, modulare und vernetzte Regelungs-Systeme erlauben die optimale Nutzung der erneuerbaren Energien für Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung. Nicht zuletzt setzt die Veranstaltung «Forum Architektur» mit einer Serie von Referaten zur Digitalisierung beim Planen und Bauen (BIM), intelligenten und vernetzten Gebäuden, der Realisierung der neuen Quartiere Zwicky und Greencity sowie Erfahrungen mit der 2000-Watt-Gesellschaft den fachlichen Höhepunkt.

Top-Links

Agnes Heimgartner, ZT Fachmessen AG