Tages-Anzeiger Forum «Smart Energy 2016»


Die Digitalisierung stellt die Energiebranche vor neue Herausforderungen, bietet aber auch grosse Chancen. Das Tages-Anzeiger Forum «Smart Energy 2016 – Mit Digitalisierung in die Zukunft» am 5. Juli 2016 im Gottlieb Duttweiler Institut in Rüschlikon (Zürich) sucht in innovativen Vorträgen und praxisnahen Gesprächsrunden nach Antworten auf die Frage, wie die Energiebranche von der Digitalisierung profitieren kann.

Der Wandel der Energiebranche ist nicht aufzuhalten. Die Digitalisierung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Smart Grid, Smart Meter, Smart Home, Smart City – alles wird vernetzt und somit «intelligent». Der Kundin bzw. dem Kunden als Energie-Endverbraucher werden Flexibilität, Kontrolle, Steuerung und auch Interaktivität immer wichtiger. Nun gilt es herauszufinden, wie diese Anforderungen erfüllt werden können und welche neuen Geschäftsmodelle dafür geeignet sind.

Wie sieht das Stromnetz der Zukunft aus? Welche Rolle spielen dabei Produzenten, Netzbetreiber und auch ICT-Fachleute? Nimmt der Trend zum Prosumer zu? Was heisst das dann für die herkömmlichen Stromerzeuger und wie können diese darauf reagieren? Wer sind die neuen Player – und bedrängen diese die Branche?

Das Tages-Anzeiger Forum «Smart Energy 2016 – Mit Digitalisierung in die Zukunft» lädt Sie ein, sich zusammen mit unseren Referierenden und Partnern mit der Zukunft der Energie, den damit einhergehenden Herausforderungen und Chancen auseinanderzusetzen, neue Denkanstösse zu bekommen und andere Blickwinkel einzunehmen, sowie smarte Ideen zu diskutieren.

Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich für die Konferenz anzumelden, finden Sie unter www.forum-executive.ch/smartenergy.

Katharina Walser, Manager Conference Development, Forum Executive AG