Bundesrätin_Doris_Leuthard

Tiefenlager: Bundesrätin Leuthard zu Besuch in Marthalen und Brugg


Anfang Jahr wurden die beiden Regionen Jura Ost und Zürich Nordost von der Nagra für vertiefte Untersuchungen für ein geologisches Tiefenlager in der Schweiz vorgeschlagen. Warum sollten wenige Regionen die Lösung einer nationalen Aufgabe übernehmen? Bundesrätin Doris Leuthard und namhafte Personen aus Politik und Entsorgung stellen sich an zwei Veranstaltungen diesen und weiteren Fragen.

Am 11. November 2015 findet in Marthalen der Anlass für die Region Zürich Nordost statt. Neben der Bundesrätin wird der Zürcher Regierungsrat Markus Kägi referieren. Anschliessend werden unter der Leitung von SRF-Journalist Urs Wiedmer die Nationalräte Bastien Girod (Grüne) und Beat Walti (FDP) mit dem Präsidenten der Regionalkonferenz Zürich Nordost, der Co-Projektleiterin beim BFE und dem Geschäftsführer der Nagra über die Entsorgung und das Auswahlverfahren für geologische Tiefenlager diskutieren und Fragen aus dem Publikum beantworten.

Am 18. November 2015 treten Bundesrätin Doris Leuthard, das BFE und die Nagra in Brugg-Windisch mit Repräsentanten der Region Jura Ost auf: Regierungsrat Stephan Attiger, GLP-Nationalrat Beat Flach, SVP-Nationalrat Hansjörg Knecht und der Co-Präsident der Regionalkonferenz Jura Ost, Ueli Müller. Auch dieser Anlass wird von Urs Wiedmer moderiert.

Beide Anlässe sind kostenlos. Mehr Informationen finden Sie unter www.radioaktiveabfaelle.ch.

Annatina Foppa, Sektion Entsorgung radioaktive Abfälle