Alle Beiträge von energeiaplus

energeiaplus.com ist ein Blog des Bundesamtes für Energie und ergänzt das sechs Mal im Jahr erscheinende Magazin energeia. Die Blogbeiträge erscheinen in der Regel in der Sprache des Autors.

„Die Digitalisierung ist eine Notwendigkeit“


Wie schätzt der Verband der Schweizerischen Elektrizitätsunternehmen (VSE) die Digitalisierung in der Energiebranche ein? Im Interview erklärt Hendrik la Roi, Senior Experte für Datenmanagement des VSE, was die Digitalisierung aus Sicht des Branchenverband in der Energie mit sich bringt. „Die Digitalisierung ist eine Notwendigkeit“ weiterlesen

Cargo Bikes in der Schweiz


Sie brauchen ein Fahrzeug für den Wocheneinkauf, wollen ein Möbel transportieren oder mit Ihren Kindern in den Wald fahren? Die meisten von uns benutzen für diese Aktivitäten ein Auto. Jetzt gibt es dafür eine neue bequeme und umweltfreundliche Lösung: Cargo Bikes. Cargo Bikes in der Schweiz weiterlesen

Standortbestimmung der oberirdischen Bauten


Im Rahmen von Etappe 2 hat die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) zusammen mit den Mitgliedern der Regionalkonferenzen den Standort der Oberflächenanlagen (OFA) für die Regionen Jura Ost und Zürich Nordost bezeichnet. Momentan ist die entsprechende Klärung in der Region Nördlich Lägern im Gang. Doch auch die Lage der Nebenzugangsanlagen (NZA, siehe Blogbeitrag) muss festgelegt werden. Auch hier ist das oberste Ziel, diese ohne grosse Auswirkungen auf die Umwelt zu platzieren. Standortbestimmung der oberirdischen Bauten weiterlesen

Graue Energie ist versteckte Energie


An der Sonderschau Energie der Zentralschweizer Erlebnismesse LUGA dominiert die Farbe Grau. Grau steht für die graue Energie. Diese verbirgt sich in allen Konsumgütern. Es ist jene Energie, die für die Herstellung, den Transport oder die Lagerung aufgewendet wurde. Wie viel Energie steckt in einem Smartphone, einem Auto oder einem Bund Spargeln? Und warum steckt in Mineralwasser so viel mehr graue Energie als in Hahnenwasser? Graue Energie ist versteckte Energie weiterlesen

Die oberirdischen Bauten des Tiefenlagers


Der Name sagt es selbst, ein geologisches Tiefenlager befindet sich in der Tiefe von mehreren Hundert Metern unter der Erde. Im Konzeptteil des Sachplans geologische Tiefenlager des Bundesamts für Energie (BFE) wird festgelegt, wie ein Lagerkonzept aufgebaut werden muss und welche Anforderungen erfüllt werden müssen. Dabei wird klar, dass es für ein geologisches Tiefenlager ebenfalls verschiedene Bauten an der Erdoberfläche benötigt. Diese dienen als Zugänge zum unterirdischen Lagerbereich. Die oberirdischen Bauten des Tiefenlagers weiterlesen

Energiesektor im Wandel in Argentinien und Peru


Bundespräsidentin Leuthard besuchte in der Woche nach Ostern Argentinien und Peru mit einer umfangreichen Wirtschaftsdelegation, darunter Firmen aus dem Energiesektor. In beiden Ländern regieren ausgesprochen wirtschaftsfreundliche Präsidenten: In Argentinien Mauricio Macri seit Dezember 2015, in Peru Pedro Pablo Kuczynski seit Juli 2016. Doch die jüngste Entwicklung des Energiesektors der beiden Länder könnte nicht unterschiedlicher sein. Energiesektor im Wandel in Argentinien und Peru weiterlesen

Zinsen auf die Wasserkraft


Er ist eine der wichtigsten Einnahmequellen für die Bergkantone und -gemeinden: der Wasserzins. Jeder Betreiber eines Wasserkraftwerkes muss diese Abgabe proportional zur Leistung des Kraftwerkes zahlen. Doch was ist der Wasserzins überhaupt, und woher stammt er? Zinsen auf die Wasserkraft weiterlesen