?

„Toute bonne chose à une fin“. Im Sommer 2015 begann ich mein juristisches Praktikum beim Bundesamt für Energie im Bereich des Verwaltungsstrafverfahrens. Es scheint mir so, als wäre der erste Praktikumstag erst gestern gewesen. Ein halbes Jahr geht nun mal schnell vorbei. Noch rascher vergeht die Zeit, wenn man sich wohl fühlt und sich gerne mit dem beschäftigt, was gerade ansteht.

Während meines Praktikums habe ich Strafuntersuchungen durchgeführt und insbesondere Schlussprotokolle, Strafbescheide sowie Strafverfügungen der Verwaltungsstrafverfahren verfasst. Bei der Bearbeitung der Fälle stellten sich zum Teil allgemeinrechtliche Fragen. Diese klärte ich für den Dienst Verwaltungsstrafverfahren ab, indem ich meine Recherchen, Überlegungen und Lösungsvorschläge dazu in einem Paper festhielt. Meine Tätigkeiten waren nicht immer einfach. Dank der perfekten Betreuung und des hilfsbereiten Teams konnte ich jedoch jede Aufgabe meistern und viele interessante Gespräche führen.

Das Praktikum beim Bundesamt für Energie hat mich nicht nur beruflich weitergebracht, sondern war auch persönlich eine besonders wertvolle Erfahrung. Ich habe viele herzliche Menschen getroffen und durfte an einer hervorragenden Arbeitsatmosphäre teilhaben. Nun da der letzte Tag meines Praktikums eingetroffen ist, bin ich einerseits ein bisschen traurig, andererseits bin ich aber auch stolz und freue mich auf den nächsten Lebensabschnitt.

Macht’s gut und bis bald!

Aline Zülli, Hochschulpraktikantin Verwaltungsstrafverfahren

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Noch keine Bewertungen
Loading...
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .